WORKSHOPS


Als Trainerin biete ich Workshops zu verschiedenen Themen in den Bereichen Hochschuldidaktik und Schlüsselqualifikationen an. Meine Workshopkonzepte sind an aktuellen Entwicklungen der hochschuldidaktischen Forschung orientiert und werden auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden und die Rahmenbedingungen der beauftragenden Organisationen abgestimmt. 


Damit Sie sich ein Bild machen können – einige Beispiele:



Lektüre lehren. Zum Umgang mit Texten im Seminar



Bei aller Lust am Text kann es für Lernende und Lehrende eine große Herausforderung sein, in Lehrveranstaltungen mit Texten zu arbeiten: Analysewerkzeuge wollen gelernt und eingeübt werden, Diskussionen über verschiedene Interpretationen sind zu gestalten und nicht nur im fremdsprachlichen Kontext gilt es sich dem Verstehen auch von voraussetzungsvollen oder ‚sperrigen’ Texten anzunähern.

Im Workshop werden anhand von Beispielen aus der eigenen Lehre der Teilnehmenden Ideen entwickelt, wie der Umgang mit Texten in der Lehre gestaltet werden kann. Die Teilnehmer/innen probieren verschiedene methodische Herangehensweisen aus und erarbeiten Strategien, wie sie die Textkompetenzen ihrer Studierenden fördern können.



Seitenwechsel. Unterstützung beim Einstieg in die Lehre


Gemeinsam mit Dr. Steffi Marung (Centre for Area Studies) entwickelter Kurzworkshop für DoktorandInnen an der Universität Leipzig, der einen ersten, fachbezogenen Einblick in die Lehre mit besonderer Berücksichtigung von internationalen Studiengängen (z.B. Global Studies oder European Studies) bietet und die Entwicklung von Lehrkompetenzen mit der Rollenreflexion von Promovierenden als Lernenden und Lehrenden verbindet. Der Kurzworkshop wurde erstmals am 13.03.2012 durchgeführt und wegen der großen Nachfrage in Zusammenarbeit mit der Kompetenzschule ELSYS an der Reasearch Academy Leipzig wiederholt angeboten. 



Das Auge denkt mit. Der Zusammenhang von Gestaltung und Vermittlung in Forschung und Lehre



Gemeinsam mit dem Graphikdesigner Dr. Thomas Klemm entwickelter Workshop zu Gestaltungsprinzipien, Wissenschaftskommunikation und Schulung der kritischen Wahrnehmungsfähigkeit. Wie in allen Lebensbereichen sind wir auch im wissenschaftlichen Alltag von gestalteten Dingen umgeben: Bucheinbände, Veranstaltungsplakate, Powerpoint-Präsentationen u.ä. lenken unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Inhalte und geben Strukturen vor. Welchen Einfluss die Gestaltung dabei auf das Denken hat, ist uns dabei oft nicht bewusst. Im Workshop werden Gestaltung als Herausforderung in der eigenen wissenschaftlichen Alltagspraxis betrachtet und Kompetenzen bei der Umsetzung von Gestaltungsstrategien erworben.



 

Lehrkultur

Über mich

Start

Themen / Projekte   

Workshops

Beratung